Weltkarte

Kriegerische Auseinandersetzungen sind leider immer noch an der Tagesordnung, obwohl die Friedens- und Kriegsursachenforschung längst bestätigt hat, dass alle Konflikte auch gewaltfrei transformiert werden könnten. Ist das nicht gewollt? Krieg ist ein gutes Geschäft, nicht nur für die Rüstungsindustrie. Was die Ursachen der von uns dargestellten Konflikte sind, erfährst Du, wenn Du eines der Peace-Zeichen anklickst.

  • , , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    2460
  • , , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    5080
  • , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    3446
  • , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    1843
  • , ,

    Gruppenzwang, oder Konformitätsdruck, wie die Sozialwissenschaftler es nennen, ist das besondere Verhalten der Menschen in Gruppen. In einer Gruppe verhalten wir uns anders als wir uns allein in bestimmten Situationen verhalten würden.

  • , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    2440
  • , ,

    Tanja kommt von der Tanzstunde nach Hause und ist echt genervt. Wütend schleudert sie ihren Beutel in die Ecke und stampft die Treppe hoch in ihr Zimmer.

  • , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    6546
  • , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    2246
  • , , , , ,

    Seit mehr als zehn Jahren brodelt es nun am persischen Golf. Dem Iran wird vorgeworfen, illegal Atomwaffen zu entwickeln, mit welchen er Israel angreifen und die Region ins Chaos stürzen könnte. Diesen Vorwurf erhebt die westliche Staatengemeinschaft, allen voran die USA und Israel.

    3156
  • , ,

     

    2553
  • , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    5038
  • , ,

    Nach Schulschluss ist Lena auf dem Weg nach Hause. Ihre Freudinnen gehen noch ins Café, aber Lena will lieber schnell beim Filmmarkt vorbei. Heute kam das große Kinospektakel von kurz vor Weihnachten endlich als DVD in die Läden und sie hat sich extra ein Exemplar zurücklegen lassen.

  • , ,

    Dimitri ist nach der Schule viel beschäftigt: Neben Hausaufgaben und einem Nebenjob im örtlichen Bioladen muss er sich auch um den Familienhund kümmern. Seit sein großer Bruder ausgezogen ist, um eine Ausbildung zu machen, hat Dimitri die Verantwortung für Jasper übernommen.

  • , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    Erdöl und Erdgas gehören zu den gefragtesten Rohstoffen für praktisch alle Volkswirtschaften und Industrien weltweit. Benötigt werden sie zur Energiegewinnung, zur Produktion von Kunststoffen, Kosmetik, Farben, Dünger und vielem mehr. Sie dienen als Treibstoffe für Autos, Schiffe und Flugzeuge. Seit Öl für Verkehr, Indurstrie und Kriegsführung zu Beginn des 20. Jahrhunderts wichtig geworden ist, wird um den Zugang zum Öl auch gekämpft - das galt im Ersten Weltkrieg ebenso wie im ersten Golfkrieg, es spielt eine Rolle im Kampf in Afghanistan und in kriegerischen Auseinandersetzungen in ölreichen afrikanischen Ländern.

    2117
  • , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    9525
  • , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    5648
  • , , ,

    Die Leute von heute verschmutzen alles! Die Leute von morgen haben keine sauberen Gewässer mehr, in denen sie schwimmen können! Vielleicht habt ihr das auch schon mal gehört oder sogar selber gedacht?

  • , ,

    In der 7. Klasse der Angela-Davis-Gesamtschule im Süden Hamburgs gibt es zur Zeit richtig Stress. Jungs und Mädels haben sich zu "verfeindeten" Cliquen formiert, und lassen keine Gelegenheit aus, sich gegenseitig zu ärgern.

  • , , ,

    Die Vereinten Nationen (UN) hatten im Jahre 2007 nach mehr als 20 Jahre andauernden Verhandlungen eine Erklärung zu den Rechten indigener Völker verabschiedet. Darin wird das Recht von Ureinwohnern auf Selbstbestimmung und Verfügungsgewalt über ihr Land und dort liegende Bodenschätze bekräftigt.

  • , , ,

    Jeder Mensch hat auch eine Identität. Im Umgang mit anderen Menschen wird uns das häufig klar. Wenn wir uns jemand fremdes vorstellen und ein wenig Smalltalk führen, fallen häufig Fragen wie „Was machst du?“, „Was hörst du für Musik?“, „Was machst du in deiner Freizeit?“, „Woher kommst du?“.

  • , ,

    "Du liebst mich nicht, sonst würdest Du Dich mir nicht derartig in den Weg stellen!" Yasemin hat schon wieder völlig die Beherrschung verloren. Ihre großen blauen Augen funkeln wütend.

  • , , ,

    Der Internationale Gerichtshof (IGH) wurde 1945 von den Vereinten Nationen gegründet und ist Nachfolger des 1922 entstandenen Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Der Sitz des Gerichtes ist in Den Haag, Niederlande.

  • , ,

    Seit langem fordern Völkerrechtler die Schaffung eines internationalen Strafgerichts mit dem Ziel, Kriegsverbrecher unabhängig davon, woher sie kommen oder welches Amt sie bekleiden, international verfolgen zu können. Doch viele Staaten sträuben sich gegen eine Unterwerfung gegenüber dem Statut.

  • , ,

    Blickt man heute auf eine Landkarte von Europa, so findet man zwischen Österreich und Griechenland viele kleine Länder: Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Montenegro und Mazedonien. Diese sechs Länder bildeten früher einmal das große Land Jugoslawien.

  • , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    3054
  • , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    4555
  • , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    3664
  • , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    5117
  • , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    Der Sudan war bis zur Unabhängigkeit des Südsudans 2011 der größte Flächenstaat des afrikanischen Kontinents und etwa siebenmal so groß wie Deutschland. Inzwischen ist der Sudan unterteilt in die islamische Republik Sudan im Norden und die Republik Südsudan. 99% der südsudanesische Bevölkerung stimmten 2011 in einem Referendum für die Unabhängigkeit vom Norden.

    4950
  • , , ,

    Vom Musterstaat zum Krisenherd

    Das einstige demokratische Musterkind Mali hat seine Unschuld verloren. Die andauernde bewaffnete Auseinandersetzung zwischen radikalen Islamisten und einer Koalition malischer und französischer Truppen hat den Norden des Landes ins Chaos gestürzt. Mehrere Hunderttausend Menschen mussten wegen den teils gravierenden Menschenrechtsverletzungen fliehen. Die Wirtschaft des Landes liegt seitdem brach. Dies ist der Preis, den das Land mit dem Weltkulturerbe Timbuktu für sein Versäumnis zahlen muss, die Ursachen dieses vorhergesagten Konflikts nicht viel früher gelöst und stattdessen einen Kurs der Ignoranz und Überheblichkeit gegenüber seinen Minderheiten gefahren zu haben.

    4039
  • , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    4211
  • , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    5041
  • , , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    6317
  • , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    4956
  • ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    4966
  • , ,

    Zum Mitläufer wird der oder diejenige, welche sich einem Verhalten anschließt, dass (in der Zukunft) als erfolgreich angenommen wird. Diese Parteinahme kann auch unabhängig von persönlichen Überzeugungen geschehen. Bspw.

  • , ,

    Herr Starke ist eigentlich ein total beliebter Lehrer, witzig, immer gut gelaunt, kann gut erklären, und sagt ganz genau, was er wann von den Kids aus der 10a haben will. Nur mit Noah gibt es öfters Stunk.

  • , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    3052
  • , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    4346
  • , , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw.

    3043
  • , , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    2751
  • , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    5350
  • , ,

    Es gibt viel Armut auf der Welt, auch in Deutschland. Armut hat aber verschiedene Gesichter und die Armut in Afrika ist eine andere als die in Deutschland.

    Man unterscheidet daher zwei Konzepte von Armut: Absolute Armut und relative Armut.

    Absolute Armut findet man z.B. in Afrika. Menschen müssen täglich um ihr Überleben kämpfen.

    Relative Armut bedeutet dagegen, dass ein Mensch nicht angemessen am Reichtum der Gesellschaft teilnehmen kann. 

  • , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    2143
  • , , ,

    Schon in der Altsteinzeit haben Menschen gejagt - „Jäger und Sammler“ ist die gängige Bezeichnung für die Menschen dieser Zeit. Die Jagd diente hauptsächlich der Nahrungsversorgung. Sie lieferte aber neben Fleisch auch wertvolle tierische Produkte.

    2880
  • , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    3542
  • , , ,

    Methodenvorschläge: Pro-Contra-Debatte, bzw. strukturierte Kontroverse, Partnerpuzzle oder Abfassung eines Kommentars für eine Zeitung zum Konflikt und möglicher Konfliktlösung. Aus: Anne Huber – Kooperatives Lernen - kein Problem (Effektive Methoden der Partner- und Gruppenarbeit)

    3069

Konflikte